Logo

Die 1. Dollar verschwörung

Dezember 9th, 2010

Die ONE DOLLAR VerschwörungEine der beliebtesten Theorien um Adam Weishaupts Illuminaten ist wohl die „One Dollar“ Theorie.

Die Theorie besagt, dass George Washington von Adam Weishaupt ersetzt wurde und die Gründung der Vereinigten Staaten somit ein Werk der Bayrischen Illuminaten sei. Außerdem wird die verwendete Symbolik sowie das erhöhte Vorkommen der Zahl 13 und 17 als Beweis angeführt:

Die 13 Stufen in der (Dollar-)Pyramide sollen die verschiedenen Ränge innerhalb des Illuminatenordens symbolisieren:

  • (Auge/Luzifer)
  • RT
  • Rat der 13
  • Rat der 33
  • Komitee der 300
  • B’nai B’rith
  • Grand Orient
  • Kommunismus
  • Schottischer Ritus
  • Rotarieer, Lions
  • Johannisgrade
  • Freimauer ohne Schurz
  • Humanismus

Zu den Illuminaten zählen die Ränge Grand Orient, B’nai B’rith, Komitee der 300, Rat der 33, Rat der 13 und RT.
An der Spitze steht Luzifer. Die unteren Steine sind deutlich größer als die darüberliegenden, was die Verteilung der Mitglieder verdeutlichen soll.

Die Siebzehn ist die Zahl des Überwindens.

Sie war im Orient des Altertums von großer Bedeutung, wurden doch dem Staatsgott im Gebiet des Ararat siebzehn Opfer dargebracht.
Im alten Ägypten, dessen Riten bei einigen Logen auch heute noch nachvollzogen werden, wurde Osiris an einem siebzehnten Tag den Fluten übergeben; die Sintflut der Bibel begann am siebzehnten Tag des siebenten Monats; das griechische Alphabet hat sieben Vokale und siebzehn Konsonanten; der Hexameter besteht aus siebzehn Silben und die alten Griechen sollen die für den Schiffsbau vorgesehenen Bäume an einem Siebzehnten gefällt haben.

Sehen wir uns ersteinmal die Indizien auf dem Dollar-Schein an:

Die Vorderseite der One Dollar Note:

Dollarschein

George Washington hat angeblich verblüffende Ähnlichkeit mit dem Antlitz des Adam Weishaupt. Im Winkelmaß des Freimaurersymbols befinden sich 13 Sterne.

Die Rückseite der One Dollar Note:

Dollarschein

Die Pyramide mit dem „magischem“ Auge – angeblich Symbol der Illuminaten. Diese Pyramide hat 13 Stufen.

Dollarschein Pyramide

Über der Pyramide steht geschrieben:
ANNUIT COEPTIS (13 Buchstaben) ->
Er segnet unseren Anfang”

darunter:
NOVUS ORDO SECLORUM (17 Buchstaben) ->
“Die neue Ordnung der Zeiten”


Am Fuß der Pyramide ist eine römische Zahl eingraviert:
MDCCLXXVI, 1776, das Jahr, in dem die Illuminaten gegründet wurden.

Das Siegel:

Dollarschein Siegel
Der Adler des Siegels trägt im Schnabel ein Schriftband mit der Devise: E PLURIBUS UNUM (13 Buchstaben) ->

  • Die Verzierung am linken Rand (Wurmfortsatz) 13 Kugeln
  • Oberhalb des Adlers 13 Sterne
  • Das Schild 13 S/W Schattierungen
  • Der Zweig im linken Fuß 13 Blätter und 13 Früchte
  • Die Pfeile im rechten Fuß 13 Pfeile
  • Die Verzierung am rechten Rand (Wurmfortsatz) 13 Kugeln
  • Linker und rechter Flügel des Adlers jeweils 17 Federn

Gehen wir mal deutlicher auf diese „Indizien“ ein:

Als erstes sollte man mal Bilder von Adam Weishaupt und Gerorge Washington vergleichen, die auch repräsentativ sind – und keine Bleistiftskizzen unbekannter Herkunft. Den Grad der Ähnlichkeit festzustellen wird hier dem Betrachter überlassen:

Gerorge  Washington

“George Washington”
(Am 22.02.1732 in Wakefield, Virginia geboren, am 14.12.1799 in Mount Vernon, Virginia gestorben)

Adam Weishaupt

“Adam Weishaupt”
(Geboren am 06. Februar 1748 in Ingolstadt, Gestorben am 18. November 1830 in Gotha)

Mit dem Design der Note beschäftigte sich ein Kollegium, bestehend aus Thomas Jefferson, Benjamin Franklin und John Adams. Sie hatten im Jahre 1776 den Auftrag erhalten, ein nationales Siegel zu entwerfen. Zu ihrer Seite stand als Berater der Künstler Pierre Du Simitiere, der die Mühen der Entwurfsarbeit größtenteils auf sich nahm. Der Schaffensprozess für das große Siegel zog sich über mehrere Jahre hinweg.

Schreiten wir mit der „Illuminaten“-Pyramide fort:

Wer auf die Idee kam, dass es sich hierbei um ein Illuminatensymbol handelt, ist unbekannt. Es gibt eigentlich nur vage Zusammenhänge zwischen dem Symbol und den Illuminaten. Hierbei handelt es sich um das aus der christlichen lkonographie bekannte Symbol der göttlichen Dreifaltigkeit. Die Pyramide, ein Sinnbild der Stärke und Beständigkeit, ist noch nicht vollständig. Der Schlussstein – die Spitze – fehlt noch. Dieses sei ein Zeichen dafür, dass die Vereinigten Staaten noch im Begriff seien, zu wachsen. Unter dem Auge Gottes sollen geistige Entfaltungsmöglichkeit, Bildung und Freiheit der Wissenschaft gewährleistet sein. Auch in Europa fand die Kombination Pyramide und Auge vor allem in der freimaurerischen Symbolik Anwendung. In vielen Logen ist das “Allsehende Auge” über dem Stuhl des Meisters angebracht und erinnert an die alle Geheimnisse durchdringende Weisheit und Wachsamkeit des Schöpfers, des „Baumeisters aller Welten”.
Die Pyramide auf dem Dollar-Schein geht auf Francis Hopkinson zurück, der auch die amerikanische Flagge für die ursprünglich dreizehn Staaten der USA entworfen hatte. Die Pyramide sollte für «Stärke und Dauer» stehen und zählte nie zu den Symbolen der Freimaurerei, wie die «Masons» auf ihren Seiten im Internet beteuern. Die Übereinstimmung zwischen dem allsehenden Auge auf dem Dollar und ähnlichen Symbolen der Freimaurerei besagt nur, dass beides aus ein und demselben Kunstkanon stammt, der sich bis in biblische Zeiten zurückverfolgen lässt.

MDCCLXXVI

Das ist die lateinische Version der Jahreszahl 1776. Dieses ist das Jahr, in denen die Illuminaten gegründet wurden; aber auch das Jahr der amerikanischen Unabhängigkeitserklärung und somit auch der Geburtsstunde der USA. Im Zusammenhang mit den Illuminaten sollte man dabei bedenken, dass Adolf Knigge, der nicht gerade unerheblich am Aufbau des bayrischen Illuminaten Ordens beteiligt war, 1781 zum ersten mal mit Adam Weishaupt zusammentraf! 1776 war der Illuminaten-Orden noch nicht viel mehr als eine Vorstellung in Weishaupts Fantasie! Die Freimaurer arbeiteten vor 1776 jedoch schon Jahre an der Gründung des Staatenbundes.

Die Zahl 13

Die Zahl 13 ist die Anzahl der Kolonien, die sich mit Unterzeichnung der Unabhängigkeitserklärung zusammengefunden hatten. Dieses dürfte also schon erheblich dazu beigetragen haben, diese Symbolik in der Währung des neuen Staates unterzubringen! Auch die amerikanische Fahne trug die 13 Sterne jener Staaten!

NOVUS ORDO SECLORUM

“Die neue Ordnung der Zeiten” oder die Devise „E PLURIBUS UNUM“ „aus Mehreren Eins“ sollen die Wichtigkeit und die Tragweite dieses neuen Bundes symbolisieren. Auch ANNUIT COEPTIS “Er segnet unseren Anfang” ist vielmehr eine Anspielung auf den christlich- religiösen Segen, den man sich erhoffte.

Post to Twitter Post to Plurk Post to Yahoo Buzz Post to Delicious Post to Digg Post to Facebook Post to MySpace Post to Ping.fm Post to Reddit Post to StumbleUpon

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.

Impressum | Kostenloser Blog hosted by Blogworld V2.8.6
Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Eclipsis. All rights reserved.